Goodbye Champions League

Schluss, aus, vorbei!
Nach der erfolgreichsten Saison für den CFC ist es nun, für den Titelverteidiger der UEFA Champions League, bereits vor dem Einzug ins Achtelfinale vorbei. Chelsea besiegte zwar den FC Nordsjaelland mit einem spektakulärem 6:1 daheim an der Stamford Bridge, doch Juventus Turin gewann das für die Blues eigentlich entscheidende Spiel gegen Shakhtar Donetsk mit 1:0. Trotz besserer Tordifferenz steigt Shakhtar Donetsk mit ebenfalls 10 Punkten, statt Chelsea auf. Da das direkte Duell in der UCL mehr zählt als das Torverhältnis. Eine Regel, die den Chelsea FC leider zum schlechtesten Champions League Titelverteidiger der Geschichte macht. Juventus fixierte mit dem Sieg noch die Tabellenführung in der Gruppe E.

Traumhafte Tore gegen Nordsjaelland
Bereits in der ersten Halbzeit gab es 3 Elfmeter-Schüsse. Die ersten Zwei wurden von beiden Keepern sehr schön gehalten, während David Luiz mit dem dritten Penalty(’38) die Führung für die Blues erzielte. Fernando Torres schoss dann noch kurz vor Ende der ersten Hälfte(’45) das 2:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte John für Nordsjaelland auf 2:1(’46). Danach begann das blaue Schützenfest: Cahill per Kopf zum 3:1(’50), Torres mit seinem zweiten Treffer zum 4:1(’56), Mata trifft in der 64. Minute zum 5:1 und schließlich Oscar zum endgültigen Ergebnis 6:1(’71). Die Blues traten sehr stark und ballsicher auf, während die Dänen sich bereits mit ihrem Schicksal abgefunden hatten.

Shakhtar kaum am Spielgeschehen beteiligt
Doch auch dieses traumhafte Ergebnis half den Londoner schließlich nichts, denn Shakhtar Donetsk war heute sichtlich jedes Ergebnis egal und spielten kaum mit. Von jeglicher Gegenwehr gegen die Italiener war überhaupt nichts zu sehen. Ballverluste und Fehlpasses fast 90 Minuten auf der Seite der Ukrainer. Von Torchancen ganz zu schweigen. Schließlich holte Kucher für die Turiner in der 56. Minute den Siegestreffer und trotz der lächerlichen Leistung von Donetsk feierten beide Teams nach dem Schlusspfiff.

Hoffentlich konnte unsere Mannschaft aus den Fehlern lernen, die sie in den vergangenen Spielen begangen haben und heben sich ihren Siegeswillen für den FA Cup und die Premier League auf. Dass sie Tore schießen können hat man bei dem Spiel gegen Nordsjaelland sehr deutlich gesehen. Vielleicht hat man ja heute ein wenig das Zusammenspiel üben können. Wir sind gespannt auf den weiteren Saisonverlauf und hoffen natürlich nur das Beste! Und auch wenn es jetzt vorbei ist mit der Champions Leauge stehen wir natürlich weiterhin zu unserem Club. Ein Leben lang! One life, one love, one club! KTBFFH!
Torstatistik CHELSEA FC 6 – 1 FC Nordsjaelland:
 1 – 0 Luiz (38′ Penalty)
2 – 0 Torres (45′)
2 – 1 John (46′)
3 – 1 Cahill (50′)
4 – 1 Torres (56′)
5 – 1 Mata (64′)
6 – 1 Oscar (71′)